Festgeldkonto

Eine Festgeld Anlage ist eine interessante Möglichkeit für Anleger. Festgeld Konditionen sind sehr eng mit der wirtschaftlichen Lage sowohl lokal als auch global verbunden. Es geht in erster Linie um die Vermögen-Sicherung. Festgeld ist für kleinere und große Vermögen oft eine sehr gute Wahl. Wählen Sie immer Ihre Festgeldanlage nach dem Einlagensicherungsfonds und nicht nur nach den Festgeldzinsen aus. Eine Übersicht mit den jeweiligen Informationen zum Einlagensicherungsfonds und den jeweiligen Festgeld-Zinsen finden Sie bei Onlinevergleichen und bei den jeweiligen Banken. Auf Grund der Sicherheit durch Einlagensicherungsfonds ist Festgeld immer eine Überlegung wert, wenn man eine sichere und lohnende Geldanlage sucht. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten gilt dies besonders. Im Vergleich zum Tagesgeld lohnen sich Festgeldzinsen erst ab einem Anlagezeitraum von 7 Monaten und mehr. Wenn man einen Anlagehorizont von 6 Monaten hat ist in der Regel Tagesgeld vorzuziehen. Man sollte daher immer gut informiert sein, was Zinsentwicklung und Sonderaktionen der Anbieter angeht. Bei manchen Anlagezeiträumen ist der Zinsunterschied von Tagesgeld und Festgeld gerade mal 0,1%. Hier sollte man dann einfach genau prüfen, was sich mehr lohnt. Speziell beim Anlagehorizont von 6-9 Monaten immer unbedingt Festgeld und Tagesgeld prüfen.

Seit dem 31.12.2010 ist über das Einlagensicherungsgesetz geregelt, dass Geldanleger beim Festgeld und beim Tagesgeld ihren angelegten Geldbetrag zu mindestens 100% zurück erhalten. Der Höchstbetrag bei der deutschen Einlagensicherung wurde mittlerweile auf 100.000,00 ¤ angehoben. Bis zu diesem Betrag ist ihr Geld also sicher. Einige Banken sichern die Einlagen der Anleger sogar über dem gesetzlichen Betrag von 100.000,00 Euro ab. Daher macht auch hier vergleichen Sinn, welche Absicherung die Grundlage ist. Wer also gern auf Nummer sicher geht, sollte sein Vermögen gegebenenfalls umschichten und ein solides Festgeldkonto eröffnen. Die Festgeld Zinsen werden bei einer Erstanlage oft durch einen Bonus aufgestockt. Das kann sinnvoll sein. Man muss also nicht nur das Tagesgeld vergleichen, sondern auch die Festgeld Zinsen vergleichen - einschließlich dieses Zubrots. Rechtzeitig vor dem Ablauf der Zinsfestschreibung für das Festgeld sollte man übrigens prüfen, welche Festgeld Zinsen künftig gezahlt werden. Die Bank verlängert sonst das Festgeld einfach zu ihren derzeitigen Konditionen, und diese Festgeld Zinsen müssen jetzt nicht unbedingt die günstigsten sein. Wer Interesse zeigt und anruft, kann da bei größeren Beträgen durchaus noch eine Aufbesserung seiner Festgeld Zinsen erreichen und braucht dann nicht das Festgeldkonto zu wechseln.